Vorstand

Prof. Dr. Dr. Urs Müller-Richter

1. Vorsitzender:

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Urs D. A. Müller-Richter FEBOMS

Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors
Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
Universitätsklinikum Würzburg
Pleicherwall 2
97070 Würzburg
 
Tel.     0931. 201 72720
Fax     0931. 201 72725
Email  mueller_u2@ukw.de
 
mehr >>>

Forschungsschwerpunkte:

Orales Plattenepithelkarzinom und seine Vorläuferläsionen. Klinische Konzepte der chirurgischen Therapie und Rekonstruktion (orale Rehabilitation durch mikrochirurgischen Gewebetransfer).

Tumorbiologische Eigenschaften des oralen Plattenepithelkarzinoms mit dem Schwerpunkt der Entwicklung neuer medikamentöser Therapieansätze (Tumorantigene, medikamentöse Tumortherapie über Wachstumsfaktoren und deren Schaltstellen im Downstream).

Qualitätssicherung in der Tumortherapie.

Univ.-Prof. Dr. Dr. R. Smeets

2. Vorsitzender:

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Ralf Smeets

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Kopf- und Neurozentrum
Martinistraße 52
20246 Hamburg

 
Tel.  040. 7410-53251
Fax  040. 7410-55467
Email r.smeets@uke.de
 
mehr >>>
Jahrgang 1969
1990-1995   Studium der Chemie an der RWTH Aachen (Schwerpunktfach im Hauptstudium: Makromolekulare Chemie)
1995-2003   Studium der Human- und Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen
2004-2005   Forschungsstipendium der RWTH Aachen; Rotation ins Interdisziplinäres Zentrum für klinische Forschung (IZKF) Aachen der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen
2008   Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
2009   Fachzahnarzt für Oralchirurgie
2009   Habilitation: „Der Einsatz neuartiger Zellträger- und Membranstrukturen zur Geweberegeneration und zum Tissue Engineering in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie“

Dr. med. Harald Ebhardt

Schriftführer:

Dr. med. Harald Ebhardt

Zentrum für Oralpathologie
Wetzlarer Str. 62
14482 Potsdam
 
Tel. 0331. 8170 34-0
Fax 0331. 8170 34-11
 
 
mehr >>>
 
1990-1997   Studium der Humanmedizin an den Universitäten Jena, Johannesburg und Stellenbosch
2000   Promotion an der Universität Jena
1998-2007   Facharztweiterbildung Innere Medizin in GB und Pathologie an der Universität Jena und Charité-Universitätsmedizin Berlin
2003   Lehrauftrag für die Vorlesungsreihe und den Kurs Spezielle Pathologie für Zahnmediziner (7. und 8. FS), Charité
2007   Mitglied im Prüfungsausschuss für die zahnärztliche Prüfung im Prüfungsfach Pathologie, Landesamt für Gesundheit und Soziales, Berlin
2007   Anerkennung als Facharzt für Pathologie, Ärztekammer Berlin
2008   Weiterbildung Oralpathologie am University College London
2008   Gründung des Zentrums für Oralpathologie und Niederlassung mit KV-Sitz in Potsdam
2009   Lehrbuch "Spezielle Pathologie für Zahnmediziner", Quintessenz Verlag Berlin
Dr. med. Stephan Schwarz

Kassenwart:

PD Dr. med. Stephan Schwarz-Furlan

Institut für Pathologie Kaufbeuren
Dr.-Gutermann-Str. 6
87600 Kaufbeuren

Tel. 08341. 96094-0
Fax 08341. 96094-26
info@pathologie-kaufbeuren.de
 
mehr >>>

Studium:

1992-1998   Studium der Medizin an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen)
     

Beruflicher Werdegang:

01.01.99-31.01.02   Arzt im Praktikum und Tätigkeit als Assistenzarzt am Pathologischen Institut der Universität Würzburg
März 2000   Promotion zum Dr. med.
01.01.2001   Approbation
01.02.02-15.08.07   Wissenschaftlicher Assistent in der Funktion eines Assistenzarztes am Institut für Pathologie der Universität Regensburg
11.10.2006   Anerkennung als Facharzt für Pathologie durch die Bayerische Landesärztekammer
seit 16.08.2007   Leitender Oberarzt des Pathologischen Instituts am Universitätsklinikum Erlangen
seit 01.06.2008   Referenzpathologe der EWOG-MDS/SAA-Studiengruppen im Rahmen des Referenzzentrums für pädiatrische Knochenmarkspathologie am Klinikum Böblingen (PD Dr. Irith Baumann) und am Universitätsklinikum Erlangen
     

Beratertätigkeit:

seit 01.03.2006   Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der ZytoVision GmbH, Bremerhaven

Diagnostische und wissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Kopf-Hals-Pathologie
  • Hämatopathologie

Auszeichnungen:

  • Borchers-Plakette der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
  • AKOPOM-Forschungspreis 2009

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Pathologie (DGP)
  • Internationale Akademie für Pathologie, Deutsche Sektion (IAP)
  • Pathological Society of Great Britain & Ireland
  • International Society for Advancement of Cytometry (ISAC)
  • Arbeitskreis Orale Pathologie und Orale Medizin (AKOPOM)
Prof. Dr. J. Jackowski

Beirat:
Univ.-Prof. Dr. med. dent. Jochen Jackowski

Lehrstuhl und Leitung der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz
Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Fakultät für Gesundheit
Universität Witten/Herdecke
Alfred-Herrhausen-Strasse 45
58455 Witten
 
Tel. 02302. 926-690/691
 
mehr >>>
     
1986   Zahnärztliche Approbation
1989   Promotion („Die simultane Bestimmung der Tumormarker CEA und TPA in der Diagnose von Rezidiven und Metastasen bei kolorektalen Karzinomen“) 
1993   Gebietsbezeichnung „Oralchirurgie“ 
1995  
Leitender Oberarzt der Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Universität Witten/Herdecke 
1996  
Weiterbildungsermächtigung „Oralchirurgie“ 
1997  
Leiter der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie, Universität Witten/Herdecke 
1999  
Zertifizierung: Tätigkeits-Schwerpunkt Implantologie 
2001  
Habilitation („Klinische und immunhistochemische Diagnostik der Progressiven Systemischen Sklerodermie im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich und Schlußfolgerungen für die zahnärztliche Therapie“), Venia legendi Zahnärztliche Chirurgie 
2003  
Berufung auf den Lehrstuhl für Zahnärztliche Chirurgie an der ZMK-Fakultät, UW/H 
2003  
Stellvertretende Klinikleitung 
2007  
zertifizierter Hygienebeauftragter 
2011  
Stellvertretender Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 
Prof. Dr. T. Remmerbach

Beirat:
Univ.-Prof. Dr. med. dent. habil. Torsten W. Remmerbach

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Universität Leipzig
Liebigstr. 12
04103 Leipzig
 
Tel. 0341. 972 1106
Fax 0341. 972 11088
torsten.remmerbach@medizin.uni-leipzig.de
 
mehr >>>
    Studium der Zahnheilkunde und Promotion in Düsseldorf
1997-2001   Weiterbildungsassistent zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie (MKG-Chirurgie, Universität Leipzig)
2002-2003   Forschungsstipendium am Max-Bürger-Forschungszentrum Leipzig (Institut für Virologie)
2006   Berufung auf den Gründungslehrstuhl für MKG-Chirurgie der Griffith University, Gold Coast, Australien
2011   Berufung zum Universitätsprofessor an die Universität Leipzig
2011   Leiter der Sektion für klinische und experimentelle Orale Medizin an der MKG-Chirurgie des Universitätsklinikums Leipzig
2012   Leiter der zahnärztlichen interdisziplinären Aufnahme & Röntgendiagnostik des Departments für Kopf- und Zahnmedizin

Forschungsschwerpunkte:

  • Oralmedizin
  • Tumorstammzellbiologie
  • molekulare Oralpathologie
  • Regenerative Medizin